• +++ Jetzt anmelden für die THINK TANK Termine im Dezember und Januar oder individuellen Gruppentermin vereinbaren+++

WORKSHOP / BETEILIGUNGSMODELLE IN STADE: Ideen für einen produktiven Bürgerdialog

Wir haben am THINK TANK schon viel über Bürgerbeteiligung in Stade gesprochen. Wie lassen sich bestehende Formate, wie etwa der „Bürgerdialog Stade“ mit neuen Ideen ergänzen und verbinden? Am THINK TANK gab es erste Ideen zu einer monatlichen Debatte der Bürger*innen mit den Ratsmitgliedern mit vorher festgelegten und vorbereiteten Themen. Diesen Ansatz wollen wir in unserem Workshop weiterführen und vertiefen, wie sich Verwaltung und Bürger*innen in einen produktiven Dialog begeben können. Ein passendes Instrument könnte ein „Werkstattverfahren“ sein, wie es beispielsweise in Campe angestrebt wird, ein „Open Space“ (offener Raum) oder auch ein „Wisdom Council“ (Rat der Weisen). Wie kann die Verwaltung den Dialog mit Initiativen und Bürgeranliegen in ihre Entscheidungen mit einbeziehen?

Vortrag im Rahmen des Workshops, von Markus Brüggemann

Aus der Praxis: das Beteiligungsmodell der Stadtteilforen in Flensburg

Seit 2015 versucht die Stadt Flensburg, freie Initiativen als Stadtteilforen bei ihrer freien Quartiersarbeit zu unterstützen und in Entscheidungsprozesse einzubinden. Markus Brüggemann gibt aus Akteursperspektive Einblick in diese Praxis und erklärt, warum auch im Forum Hafenquartier Fachkräfte Mangelware sind.

11:00
17:00

Wir haben am THINK TANK schon viel über Bürgerbeteiligung in Stade gesprochen. Wie lassen sich bestehende Formate, wie etwa der „Bürgerdialog Stade“ mit neuen Ideen ergänzen und verbinden? Am THINK TANK gab es erste Ideen zu einer monatlichen Debatte der Bürger*innen mit den Ratsmitgliedern mit vorher festgelegten und vorbereiteten Themen. Diesen Ansatz wollen wir in unserem Workshop weiterführen und vertiefen, wie sich Verwaltung und Bürger*innen in einen produktiven Dialog begeben können. Ein passendes Instrument könnte ein „Werkstattverfahren“ sein, wie es beispielsweise in Campe angestrebt wird, ein „Open Space“ (offener Raum) oder auch ein „Wisdom Council“ (Rat der Weisen). Wie kann die Verwaltung den Dialog mit Initiativen und Bürgeranliegen in ihre Entscheidungen mit einbeziehen?

Vortrag im Rahmen des Workshops, von Markus Brüggemann

Aus der Praxis: das Beteiligungsmodell der Stadtteilforen in Flensburg

Seit 2015 versucht die Stadt Flensburg, freie Initiativen als Stadtteilforen bei ihrer freien Quartiersarbeit zu unterstützen und in Entscheidungsprozesse einzubinden. Markus Brüggemann gibt aus Akteursperspektive Einblick in diese Praxis und erklärt, warum auch im Forum Hafenquartier Fachkräfte Mangelware sind.

Anmeldung