• +++ Jetzt anmelden für die THINK TANK Termine im November oder individuellen Gruppentermin vereinbaren+++

THINK TANK AUSSER HAUS im Elbeklinikum Stade / Klinikum multimedial

Das Elbeklinikum Stade ist längst im digitalen Zeitalter angekommen. Bildschirme und Displays klären nicht nur raumorganisatorische Fragen, sondern bieten wie beim Krankenhaus-TV gleichzeitig Information und Unterhaltung. Zugleich ist das Klinikum ein besonders vielschichtiger Schutz- und Genesungsraum, der empfindlich auf ein mediales Überangebot reagiert. Beispielsweise ist der Handy- und Internetempfang noch immer nur außerhalb der Gebäude möglich. Ist zumindest dort die flächendeckende Versorgung mit WLAN sinnvoll? Brauchen Patient*innen überhaupt einen medialen Schutzraum? Welche Medien werden genutzt, um die zwangsverordnete Ruhe zu bereichern und ggfs. sogar zu strukturieren? Bringt das TV-Gerät in den Mehrbettzimmern nur Verdruss über Senderwahl und Lautstärke oder ist er ein probates Mittel der Ablenkung? Das THINK TANK Team versucht, diesen Fragen nachzugehen und ist gespannt, wie Beschäftigte und Patienten mit dem Thema umgehen.

15:00
16:00

Das Elbeklinikum Stade ist längst im digitalen Zeitalter angekommen. Bildschirme und Displays klären nicht nur raumorganisatorische Fragen, sondern bieten wie beim Krankenhaus-TV gleichzeitig Information und Unterhaltung. Zugleich ist das Klinikum ein besonders vielschichtiger Schutz- und Genesungsraum, der empfindlich auf ein mediales Überangebot reagiert. Beispielsweise ist der Handy- und Internetempfang noch immer nur außerhalb der Gebäude möglich. Ist zumindest dort die flächendeckende Versorgung mit WLAN sinnvoll? Brauchen Patient*innen überhaupt einen medialen Schutzraum? Welche Medien werden genutzt, um die zwangsverordnete Ruhe zu bereichern und ggfs. sogar zu strukturieren? Bringt das TV-Gerät in den Mehrbettzimmern nur Verdruss über Senderwahl und Lautstärke oder ist er ein probates Mittel der Ablenkung? Das THINK TANK Team versucht, diesen Fragen nachzugehen und ist gespannt, wie Beschäftigte und Patienten mit dem Thema umgehen.

Anmeldung