• +++ JETZT ANMELDEN FÜR DIE TTS TERMINE IM APRIL+++ DIE FRIDAYS FOR FUTURE BEWEGUNG IN STADE+++

Podiumsdiskussion: Welche Visionen und Strategien hat die "Fridays for Future"-Bewegung in Stade?

Junge Aktivist*innen im Gespräch mit Politik und Verwaltung, Schule und Umweltverband, Meese-Richter-Saal / Museum Schwedenspeicher

Podiumsteilnehmer*innen:

- Wilken Enegel & Finn Krüger, Fridays for Future Organisations-Team, Stade
- Heiner Baumgarten, Kreisvorsitzender des BUND Stade
- Michael Quelle, links und antifaschistisch bewegter Aktivist
- Jörg Moser-Kollenda, Schulleiter, IGS Stade
- Dr. Barbara Zurek, Ratsmitglied, Bündnis 90/Die Grünen
- Lars Kolk, Stadtbaurat Stadt Stade
- Moderation: Matthias Weber, Projektleiter THINK TANK STADE

Stade liegt nahe am Kern der Metropolregion Hamburg. Eine zentrale Aufgabe der Stadt ist auch, die verschiedenen Interessen von wirtschaftlicher Prosperität und Lebensqualität der Bürger*innen zu organisieren. Spielt das globale Thema Klimaschutz in den Entscheidungen von Rat und Verwaltung eine Rolle? Wo sind die lokalen Berührungspunkte zur Fridays For Future-Bewegung an einem so bedeutenden Industriestandort wie Stade? Bei der Diskussionsrunde werden auch die Mobilität, die Produktionsbedingungen in der Landwirtschaft sowie Konzepte für Nachhaltigkeit etwa beim Konsum in den Privathaushalten eine Rolle spielen. Ebenso wird thematisiert, wie der Vorschlag einiger Politiker*innen zu bewerten ist, den Protest der Schüler*innen ins Klassenzimmer zurückzuholen. Auch wird die Frage gestellt, wie sich die Aktivist*innen über die Streiks hinaus im politischen Diskurs der Stadt engagieren wollen. Ist ihre Form des Protestes überhaupt angemessen oder nachhaltig? All diese Fragen werden mit den Podiumsteilnehmern und dem Publikum diskutiert.

 

19:00
21:00

Junge Aktivist*innen im Gespräch mit Politik und Verwaltung, Schule und Umweltverband, Meese-Richter-Saal / Museum Schwedenspeicher

Podiumsteilnehmer*innen:

- Wilken Enegel & Finn Krüger, Fridays for Future Organisations-Team, Stade
- Heiner Baumgarten, Kreisvorsitzender des BUND Stade
- Michael Quelle, links und antifaschistisch bewegter Aktivist
- Jörg Moser-Kollenda, Schulleiter, IGS Stade
- Dr. Barbara Zurek, Ratsmitglied, Bündnis 90/Die Grünen
- Lars Kolk, Stadtbaurat Stadt Stade
- Moderation: Matthias Weber, Projektleiter THINK TANK STADE

Stade liegt nahe am Kern der Metropolregion Hamburg. Eine zentrale Aufgabe der Stadt ist auch, die verschiedenen Interessen von wirtschaftlicher Prosperität und Lebensqualität der Bürger*innen zu organisieren. Spielt das globale Thema Klimaschutz in den Entscheidungen von Rat und Verwaltung eine Rolle? Wo sind die lokalen Berührungspunkte zur Fridays For Future-Bewegung an einem so bedeutenden Industriestandort wie Stade? Bei der Diskussionsrunde werden auch die Mobilität, die Produktionsbedingungen in der Landwirtschaft sowie Konzepte für Nachhaltigkeit etwa beim Konsum in den Privathaushalten eine Rolle spielen. Ebenso wird thematisiert, wie der Vorschlag einiger Politiker*innen zu bewerten ist, den Protest der Schüler*innen ins Klassenzimmer zurückzuholen. Auch wird die Frage gestellt, wie sich die Aktivist*innen über die Streiks hinaus im politischen Diskurs der Stadt engagieren wollen. Ist ihre Form des Protestes überhaupt angemessen oder nachhaltig? All diese Fragen werden mit den Podiumsteilnehmern und dem Publikum diskutiert.

 

Anmeldung