• +++ Jetzt anmelden für die THINK TANK Termine im Dezember und Januar oder individuellen Gruppentermin vereinbaren+++

„Leben und Arbeiten in Stade“: Von Wirtschaftsförderung über Standortsicherung bis Lebensqualität

Glaubt man der öffentlichen Meinung, ist der Industrie- und Wirtschaftsstandort Stade gut aufgestellt. Aber: Welche Maßnahmen gibt es diesen Status zu pflegen, zu halten und ggfs. auszubauen? Ist eine wirtschaftliche Dynamik überhaupt gewollt, wenn etwa Hamburg Arbeits-, Stade hingegen „nur“ Lebensraum (Schlafstadt und Disneyland) sein soll? Beispielsweise diskutieren Stader*innen überaus kontrovers über den Bebauungsplan der Industrieflächen in Bützfleth. Die Frage der Verträglichkeit von Arbeit und Wohnen, Lebensqualität und Wachstum beschäftigen uns an noch vielen weiteren Stellen. Beschäftigen wir Stader*innen uns überhaupt mit der Zukunft oder leben wir nur im Hier und Jetzt? Oder überlassen wir sie lieber der Verwaltung, der Politik und den „Eliten“?

17:30
18:18

Glaubt man der öffentlichen Meinung, ist der Industrie- und Wirtschaftsstandort Stade gut aufgestellt. Aber: Welche Maßnahmen gibt es diesen Status zu pflegen, zu halten und ggfs. auszubauen? Ist eine wirtschaftliche Dynamik überhaupt gewollt, wenn etwa Hamburg Arbeits-, Stade hingegen „nur“ Lebensraum (Schlafstadt und Disneyland) sein soll? Beispielsweise diskutieren Stader*innen überaus kontrovers über den Bebauungsplan der Industrieflächen in Bützfleth. Die Frage der Verträglichkeit von Arbeit und Wohnen, Lebensqualität und Wachstum beschäftigen uns an noch vielen weiteren Stellen. Beschäftigen wir Stader*innen uns überhaupt mit der Zukunft oder leben wir nur im Hier und Jetzt? Oder überlassen wir sie lieber der Verwaltung, der Politik und den „Eliten“?

Anmeldung